Seminare zur Qualifizierung von Führungskräften

Seminarübersicht
im Odenwald-Institut
Führungskompetenz erwerben 10.06.2018 – 14.06.2018
Führungskompetenz erweitern 01.05.2017 – 11.03.2018
Führungskompetenz erneuern und vertiefen 28.10.2018 – 01.11.2018
im Kloster Schöntal
Führen in Zeiten von Krisen und Veränderungen 24.11.2017 – 26.11.2017
Kulturveränderung und Führung 04.05.2018 – 06.05.2018

im Odenwald-Institut

Führungskompetenz erwerben

Tor aus SteinblöckenFühren ist eine Aufgabe, die mit häufig wechselnden Herausforderungen wie Entscheidungen treffen, Mitarbeitergespräche führen, Ziele setzen und kontrollieren zu tun hat.
Für diese Tätigkeiten bedarf es spezifischer Kenntnisse und Fertigkeiten, die oft in der vorausgegangenen fachlichen Berufsarbeit nur ansatzweise erworben werden konnten.
Dieser Kurs wendet sich an “junge” Führungskräfte, die am Beginn ihrer Karriere als Führungskraft stehen und die auf dem Hintergrund der beruflichen Praxis die eigene Führungskompetenz auf fachlicher, organisatorischer und persönlicher Ebene (weiter-) entwickeln und reflektieren möchten.
Er bietet auch die Möglichkeit, Inhalte und Arbeitsweisen der Weiterbildung “Führungskompetenz erweitern” kennen zu lernen. Darüber hinaus bietet der Kurs die Möglichkeit, eigene Coaching-Anliegen zum Thema “Führung” zu bearbeiten.
Die Arbeit orientiert sich an den Fragestellungen der Einzelnen und dem Prozess der Gruppe. Die methodischen Grundlagen des Kurses sind die Themenzentrierte Interaktion sowie Systemisches Coaching. Möchten Sie erst nach dem Einführungsseminar entscheiden, ob Sie an der Weiterbildung teilnehmen, empfehlen wir eine Platzreservierung.

 

Informationen
Ort Odenwald-Intitut
Termin 10.06.-14.06.2018
Weitere Informationen als PDF-Dokument herunterladen.

Führungskompetenz erweitern

Muscheln in einem TontopfFühren heißt: Ziele setzen und kontrollieren, Entscheidungen treffen, Mitarbeitergespräche führen. Für diese Tätigkeiten bedarf es spezifischer Kenntnisse und Fertigkeiten, die meist in der vorausgegangenen Berufsarbeit nicht oder nur ansatzweise erworben werden konnten.
Diese 4-phasige Kursreihe bietet die Möglichkeit, auf dem Hintergrund der beruflichen Praxis die eigene Führungskompetenz auf fachlicher, organisatorischer und persönlicher Ebene zu reflektieren und weiterzuentwickeln.
Dazu zählen:

  • der Erwerb von Führungswissen
  • die Aneignung und das Einüben von Führungsverhalten
  • die Arbeit an der eigenen Persönlichkeit.

Das Ziel dieses Kurses ist die Entwicklung eines angemessenen Führungsverhaltens, das sowohl die eigene Person, die zu führenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als auch die gestellten Aufgaben in gleicher Weise berücksichtigt.
Der Kurs gliedert sich in folgende vier Kursabschnitte:

1. Grundlagen der Mitarbeiterführung

  • Klarheit im Spannungsfeld von Fachkraft und Führungskraft gewinnen
  • Die eigenen Führungsaufgaben kennen und wahrnehmen
  • Den Umgang mit Konflikten üben und als Ressource verstehen lernen
  • Das Mitarbeiter-Feedback als Führungsinstrument einsetzen

2 .Basisqualifikation: Führen durch Mitarbeitergespräche

  • Grundlagen der Kommunikation kennen und einsetzen
  • Kritik- und Konfliktgespräche konstruktiv führen
  • Personalentwicklungsgespräche gezielt einsetzen
  • Den professionellen Umgang mit Widerstand und Abwehrmechanismen üben

3. Systemische Aspekte der Führungstätigkeit

  • Das eigene Führungsfeld durch die “systemische Brille” wahrnehmen
  • Oberflächen- und Tiefenstruktur des Führungsfeldes erkennen
  • Mit Blick auf die Geschichte des Betriebes das eigene Handlungsfeld gestalten
  • Grenzen und Spielräume des eigenen Handelns ausloten und kompetent nutzen

4. Die eigene Persönlichkeit als Führungsinstrument einsetzen

  • Die eigene Führungsbiographie als Ressource nutzen
  • “Wie führe ich wen?” – mit Unterschieden arbeiten
  • Eigene Visionen entwickeln und Veränderungen steuern
  • Achtsam und stimmig mit der eigenen Person führen

Die Grundlage unseres Arbeitens ist sowohl die Themenzentrierte Interaktion (TZI) als auch Methoden systemischer Organisationsberatung. Unser Arbeiten orientiert sich an dem Prozess der Gruppe und der einzelnen Teilnehmer. Zusätzlich zu den aufgeführten Kursinhalten werden die Fragestellungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgegriffen und in einem kontinuierlichen Lernprozess begleitet. Nach jedem Kursabschnitt werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit kleinen Projekten der Mitarbeiterführung beauftragt.

Informationen
Ort Odenwald-Intitut
Termine 01.05.-05.05.2017 (1. Modul)
31.08.-03.09.2017 (2. Modul)
30.11.-03.12.2017 (3. Modul)
08.03.-11.03.2018 (4. Modul)

12.11.-16.11.2018 (1. Modul)
14.02.-07.02.2019 (2. Modul)
30.06.-03.07.2019 (3. Modul)
24.06.-27.10.2019 (4. Modul)

Weitere Informationen als PDF-Dokument herunterladen.

Führungskompetenz erneuern und vertiefen

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Informationen
Ort Odenwald-Intitut
Termin 28.10.-01.11.2018
Weitere Informationen als PDF-Dokument herunterladen.

im Kloster Schöntal

kloster_cropped

Coaching-Gruppen:

Führen in Zeiten von Krisen und Veränderungen

Systemisches Führen bewegt sich – auch wenn dies selten bewusst geschieht – in der Polarität von Kohäsion (Zusammenhalt) und Lokomotion (Fortentwicklung) des Teams. Dabei ist es die Aufgabe der Führung entsprechend den aktuellen Anforderungen von „äußeren Faktoren“ und von „Inneren Befindlichkeiten“ eine angemessene Balance zu finden. In Zeiten von Krisen und Veränderungen bedarf es sowohl einer besonderen Aufmerksamkeit auf den Zusammenhalt als auch den Blick auf notwendige und ggf. zügige Anpassung.
Dieser Supervisions-Workshop bietet die Möglichkeit, die aktuelle Führungssituation unter den o.g. systemischen Gesichtspunkten zu reflektieren – sowie Ansätze und Möglichkeiten der zeitnahen Veränderungen antizipatorisch zu erarbeiten. Dabei arbeiten wir sowohl mit Systemaufstellungen, als auch tiefenpsychologisch orientiert.
Bei Bedarf können zu einzelnen Anliegen kurze thematische Impulse gegeben werden, u.a.

  • einen Ausblick auf die Systemtheorie, die einen Ausgleich von Geben und Nehmen für erfolgreiche Konfliktlösung voraussetzt (Tit for Tat)
  • einen Diskurs zur Entstehung und Entwicklung von Ressentiments (Max Scheeler)
  • einen Zugang (Fragebogen) zur unterschiedlichen „Reifen“ religiöser Systeme (Marion Küstenmacher).

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, aktuelle Anliegen aus dem Führungsalltag systemisch zu bearbeiten.

Informationen
Ort Tagungshaus Kloster Schöntal
Termin 24.11.-26.11.2017
Anmeldung bis zum 24.08.2017
Alle Informationen als PDF-Dokument
herunterladen.

Kulturveränderung und Führung

Führung bewegt sich situationsspezifisch zwischen den Polen Zusammenhalt (Kohäsion) und Weiterentwicklung (Lokomotion). Entsprechend den jeweiligen äußeren wie auch den inneren Bedingungen bedarf es eines Austarierens zwischen den beiden Polen. In Zeiten rasanter politischer und technologischer Veränderungen stehen auch die kulturellen Vereinbarungen auf dem Prüfstand. Dies geht an Unternehmen nicht vorbei. Daher bedarf es einer Anpassung an

  • Akzeptanz und Vereinbarungen im Umgang mit kulturellen Unterschieden
  • Integration in der Verwendung neuer Kommunikationsmedien
  • Modifikation alltäglicher Gewohnheiten (Einnahme von Mahlzeiten, Gesprächskultur, Verbindlichkeit von Verabredungen, usw.)

Das Seminar bietet die Möglichkeit, aktuelle kulturelle Veränderungen in der Gesellschaft in Hinblick auf deren Auswirkungen auf das eigene Unternehmen und die eigene Führungstätigkeit kritisch unter die Lupe zu nehmen und sie ggf. zu verändern. Darüber hinaus können auch eigene Führungsanliegen eingebracht werden. Wir arbeiten sowohl systemisch als auch tiefenpsychologisch orientiert

Informationen
Ort Tagungshaus Kloster Schöntal
Termin 04.05.-06.05.2018
Informationen werden als PDF-Dokument in Kürze zur Verfügung gestellt.